Ich wünsche dir das Doppelte
wie du mir.


 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Ich wünsche dir das Doppelte
wie du mir.
Friendscout 24
Ilove
Neu.de
Cosmopolitan
Seelenfarben
Das fiese Horoskop
Vivien und Erhard
Hier passiert was

Newsblog
40+x
Adlerfeder
AllesB
Bronski
Leierkasten
Gullwings
Hexenzauber
Sevi
She
IT-Zicke
Zicke on Tour

"Liebe ist - das einzige Mittel, die Gunst der Frauen zu erlangen, die für Geld nicht zu haben sind - das, was der größte Philosoph nicht zu erklären, wohl aber der größte Dummkopf zu empfinden vermag." (Francois de La Rochefoucauld)

Freunde sind die Menschen,
die deine
Vergangenheit akzeptieren,
dich in der
Gegenwart mögen
und in deiner Zukunft
zu dir stehen!







ER kann kein Mann sein...

... so zickig, wie er ist

Ich sitz ihm gerade gegen?ber. Beide in den jeweiligen Monitor vertieft. Im Geiste lie? ich geraden die vergangenen Tage revue passiern....
Wir kennen uns seit ca 5 Jahren.
Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals in grunds?tzlichen Fragen einer Meinung waren. Er kann furchtbar stur sein. Stundenlang versucht er, mich von seiner Meinung zu ?berzeugen.
Wenn uns jemand zusieht denkt er, wir haben einen an der Waffel oder w?rden uns gleich gegenseitig die Augen auskratzen...
Trotzdem k?nnen wir auch stundenlang nebeneinander sitzen und einfach nur ruhig sein. Oder wir fangen einfach an, Bl?dsinn zu machen. Trotzdem ist eine Vertrautheit da die selten ist. Wir verstehen uns, wissen, was der andere denkt und f?hlt, auch wenn wir uns gerade nicht sehen.
Seit mehr als 2 Jahren verhandeln wir dar?ber, WIE das Ferienh?uschen aussehen soll. Ich habs ihm immer genau beschrieben, trotzdem wirft er immer alles ?bern Haufen. Aber es ist klasse. Wir verwirklichen unserer beiden Ideen (es ist sein Haus, ich hab damit eigentlich nix zu tun, au?er dass ich es in Zukunft als Ferienhaus haben will)...
Gestern Nachmittag hatten wir wieder ne stundenlange Diskussion: Er will partout das H?uschen mit wlan versorgen, ich bin dagegen, versuch ihm seit Stunden klar zu machen, dass das -rein technisch- nicht gehen kann, so wie er sich das vorstellt.
ER: Wenn du jetzt nicht gleich still bist fliegste hier auch noch ausm Netz raus, dann kannste deine K?nste gleich im normalen Kabelnetz versuchen....
Ich guck ihn giftig an: Wenn du nicht still bist leg ich dir das komplette Netz lahm...
Wir gucken uns giftig an... fangen an zu lachen...
Er: ok, gehn wir erst mal essen...
...
Er: ich bin m?de
Ich: geh halt schlafen
er: wie denn, du blockierst alles
ich: schubbs es halt weg...
er: n?, bist mir eh zu stressig jetzt
... er sitzt wieder am Monitor.
Nachher bekomm ich wieder die Rechnung:
Wecken "Mitten in der Nacht" gegen 10.00 Uhr
zum gemeinsamen Fr?hst?cken ... in der Sonne...
Er: du bist unausgelastet. Morgen darfst du am H?uschen Steine kloppen.
Ich: n?, dann geh ich lieber shoppen.
er: ok. dann fahren wir in den Spreewald oder nach Tschechien
.... er ist gemein, ich kenn mich hier nicht aus, au?erdem ist mein Auto eingeparkt...

Ich liebe ihn.
Ich hoffe, dass wir uns noch jahrelang so anzicken....

Er ist ein Macho und Pascha.
Ich bin froh, dass ich nur seine Freundin bin und
nicht seine Partnerin oder Mutter...

3.8.05 03:13


Werbung


WARUM

Update m?nnliche Zicke

Ich guck hoch, er guckt mich fragend an

Ich: ich hab gerade im Blog geschrieben, wie die letzten Tage waren
(ich les ihm halt vor: ER kann kein Mann sein, so zickig wie er ist...)
ich fang an zu lachen
WARUM lachst du?
Wei?t du nicht, dass du damit gemeint bist?
Er: WARUM?
ich: weil du zickig bist
Er: WARUM?

Ich geb keine Antwort mehr, grinse nur, ?ffe das Blog nochmals
um hier das Update zu schreiben. Er guckt mir fragend ins Gesicht
und vertieft sich wieder in seinen Monitor...

....

*sfg*
auf seiner Stirn m?sste man jetzt eigentlich ein Laufband sehen
mit der Aufschrift:
Na warte, du Biest, nachher lach ich wieder und du grummelst,
du bist der Morgenmuffel, nicht ich

ICH werde nie verstehen, wie ein Mann morgens so gut gelaunt sein kann.. mitten in der Nacht... gegen 10.00 Uhr morgens

....



3.8.05 03:25


Männer-/Logik

Ich: xxx (eine gemeinsame Bekannte) hat mir gerade erz?hlt, dass sie schwanger ist.
Er: Das kommt vom f..cken, weeste doch

3.8.05 20:57


"Freunde holen dich raus aus der H?lle und zahlen dem Teufel Kaution."
Dieser kleine Liedauszug geht mir in den letzten Tagen st?ndig durch den Kopf...

Wir sitzen uns gegen?ber. Du bist immer noch in das Spiel vertieft, das du mit meiner Tochter angefangen hast. Sie ist mittlerweile im Bett und schl?ft ruhig.
Seit Tagen versuchst du, meine Gedanken zu deuten. Ich danke dir. Du hast meine Tochter in den letzten Tagen oft zum Lachen gebracht. Das hatte ich seit Monaten nicht mehr erlebt. Ich wu?te schon fast nicht mehr, wie herzhaft sie lachen kann...

Du hast auch ne Tochter, sie ist einige Jahre j?nger als meine. Du hast keinen Kontakt zu ihr, siehst sie nur ab und an auf der Stra?e. Ihre Mutter will nicht, dass du Kontakt zu deiner Tochter hast. Du vermisst die Kleine. Und ich merke jedes mal, wenn du meine Tochter ansiehst und dir dabei vorstellst, wie es mit dir und deiner Tochter w?re.
Du willst dein Recht als Vater nicht mit Gewalt durchsetzen, hoffst, dass deine Tochter Kontakt zu dir aufnimmt, wenn sie vollj?hrig ist. Ich w?nsche dir, dass sie es tut. Ich w?nschte, ich k?nnte f?r dich so viel tun, wie du f?r meine Tochter tust. Ich w?nschte, du k?nntest deine Tochter so zum lachen bringen, wie du es mit meiner tust.

Wieder guckst du mich an und versuchst, meine Gedanken zu deuten. Wieder sag ich nix, bin vertieft in diesen Blog. Du hast keinen Schl?ssel dazu und ich bin in diesem Moment froh, dass du keinen hast. Es reicht, wenn einer von uns beiden Tr?nen in den Augen hat. ...

Noch ca 4 Tage, dann werden meine Tochter und ich wieder nach Hause fahren. Ich hoffe, es werden nicht wieder 2 Jahre vergehen, bis wir wieder hier sind. Ich glaube nicht, dass du ahnst, wieviel du uns in den letzten Tagen geben konntest.

DANKE


8.8.05 00:48


Was du willst ...

... ist nicht immer das, was du bekommst...

Heute Abend gehts wieder retour Richtung Heimat. Richtung...

Denn da, wo ich wohne, ist nicht daheim (f?r mich jedenfalls)

da, wo ich wohne, bedeutet es kann nicht sein, was nicht sein darf:
- ein Mann, der sich an nem Kind vergreift, wird in Schutz genommen (obwohl gest?ndig vor der Polizei)
- das Kind, das sich "beschwert" hat, wird als "Kind mit bl?hender Phantasie" betitelt
- Ein Mann, der versuchte, seine Frau umzubringen, wird in Schutz genommen (Zeugen: wir haben nix gesehen, kann net sein, dass der so was macht) obwohl die Polizei eingreifen musste und ihn der Wohnung verwies (Rat der Polizei: Nehmen Sie ihre Kinder und gehen Sie in ein Frauenhaus, hier k?nnen wir sie nicht sch?tzen. Sie haben ja geh?rt, wie die Nachbarn im Haus dazu stehen)
- Der Mann wird per Zweitschl?ssel (obwohl ihm die Polizei die Schl?ssel abnahm) des Vermieter, der im Haus nebenan wohnt und die Umst?nde kennt, in die Wohnung gelassen, w?hrend die Frau und die Kinder au?er Haus sind. Die Frau wird nicht gewarnt ("Der Mann hat ja noch Sachen in der Wohnung, die er holen muss", auch wenn er seinen Mietvertrag schon lange gek?ndigt hat).
- Die Frau, die sich beschwert, weil der Vermieter nen Schl?ssel hat und auch noch an Wohnungsfremde rausr?ckt, ist der Meinung, dass die Frau was zu verbergen hat und "guckt selbst jetzt ?fter nach dem Rechten."
- Ein Hausverbot will der Vermieter nicht aussprechen, da der Noch-Angetraute ja auch noch Freunde im Haus hat und die gerne besucht (3FamilienHaus).
- Die Freunde-Familie des Noch-Angetrauten beschwert sich beim Vermieter, die Noch-Frau h?tte sie bedroht (Nochfrau: Noch weitere L?gen ?ber mich und ich geh zur Polizei und erstatte Anzeige).
- Vermieter droht mit K?ndigung, weil der Hausfrieden gest?rt ist und st?ndig gel?rmt wird, auch nachts (*sfg*: Nachweislich teilweise zu Zeiten, in denen niemand in der Wohnung gewesen sein kann, au?er er hat unrechtlich einen Schl?ssel, dann nur vom Vermieter)
- Mobbing durch Vermieter und Freunde-Familie wird immer schlimmer. Noch-Frau f?hrt ein "unanst?ndiges" Leben, weil immer andere Autos auf ihrem Parkplatz stehen und sie nachts allein ausgeht und erst gegen Morgen nach Hause kommt....
- Mann der Freundes-Familie hat EU-Rente beantragt, weil R?cken zu kaput, zum Arbeiten. Aber die freie Zeit nutzt er, um f?r den Vermieter dessen Mietwohnungen umzubauen/renovieren, Holz zu hacken, Garten umgraben. Dieser Typ betitelt die Noch-Ehefrau als Sozialschmarotzer, weil sie nicht arbeiten geht, trotz kranker Tochter. Der Freundes-Familien-Mann ist noch keine 30, die Noch-Ehefrau ist ?ber 40.
- Der Noch-Ehemann versucht nachzuweisen, dass die Noch-Ehefrau in einem ehe?hnlichen Verh?ltnis wohnt (incl. Fotografieren von Kennzeichen)...

...

der Rest wird mir zu viel. Kurzform:
Er will mich fertig machen. Meine ehmals beste reundin, die mit ihm und mir eine Ehe zu dritt wollte, hat versucht, daf?r zu sorgen, dass man mir die Kinder abnimmt. Sie hat auch jedem, der weiterhin Kontakt mit mir haben will, Rache geschworen. Jeder, der sich von mir abwendet, soll einen Rosenstrau? bekommen. Sie wollte, dass ich den Trennungszeitpunkt um ein Jahr vorverlege, damit die Scheidung schneller ?ber die B?hne geht. Sie wollte, dass er das Sorgerecht bekommt, sie dann auf die M?dels aufpasst (tja, der Schuss ging nach hinten los. Mein Noch-Angetrauter ist n?mlich nicht mit meinen M?dels verwandt). Da sie nun Hartz4 gebrauch h?tte oder arbeiten m?sste (sie bekam nat?rlich nicht den Job bzw das Gehalt, das sie sich vorstellte) war ihre gro?e Liebe pl?tzlich ganz klein und sie ging wieder dahin, wo sie her kam. Mein Noch-Angetrauter ist jetzt stinksauer. Eher auf mich, als auf sie. Und weil dem so ist will er nat?rlich keinen Unterhalt zahlen (obwohl die ?rzte damals eine Therapie bei mir, wegen seines Verhaltens, abgebrochen haben und erst wieder aufnehmen wollen, wenn die Scheidung durch ist. Ich somit praktisch nicht wirklich arbeitsf?hig bin).

Es ko.. mich an, ich will keinen Scheidungskrieg, ich will endlich Ruhe. Und dass er mich, ?ber die Kids (weil die ja schon vor Angst zusammen zucken, wenn sie nur seinen Namen h?ren, fertig macht, wei? er.
Ich will raus, raus aus dem Kaff, weg von dort. Dorthin, wo man wei?, wie fies er sein kann und wo man ihn nicht noch unterst?tzt.

Meine Kleine w?rde wohl am liebsten hier bleiben, hier, wo er sie wahrscheinlich nicht findet. Hier, wo auch ich etwas zur Ruhe kam. Dort, wo wir wohnen und dort, wo wir daheim sind, werden wir wohl nie Ruhe vor ihm finden....

11.8.05 03:47




Aus- und Einsichten

Der Freund und Minizicke-2 stehen vor dem Riesenkrater, der einmal ein See werden soll (in ca 10 Jahren solls fertig sein). ...

*lach*
dann k?nnt ich mit dem Fahrrad innerhalb k?rzester Zeit von meinem Ferienh?uschen (auch noch im Umbau, siehe unten) zum See fahren (meine Tochter nennt es zur Zeit noch "Auto-Golf-Anlage" weil die Hauptverkehrsstra?e direkt am Baugel?nde endet)...
*tr?um*
mal sehen, wies in 2 Jahren aussieht. In den beiden Jahren, in denen wir nicht hier waren, hat sich viel ver?ndert an "unserem" See... Aber wenns nach uns geht dauerts nicht wieder 2 Jahre, bis wir wieder dort sind....

11.8.05 04:16


Stress...

im Moment komm ich kaum noch zum Bloglesen, eher gar nicht.
Hab euch nicht vergessen. DEMN?CHST hab ich wohl wieder etwas mehr Zeit dazu.

*schmatz-in-die-Runde-werf*

vermiss euch....

Da ich vor n?chster Woche wohl kaum noch zum Bloglesen komm:
Euch allen ein wundersch?nes WE.

Musste in den letzten Tagen an meine LUG-Freunde in Feldkirch/?sterreich denken, die ich im November besuchen wollte. Ich glaube, mit denen brauch ich jetzt doch nicht zu rechnen, anl?sslich unseres Linuxweekend. Schade. R?ckmeldung hab ich noch nicht, hoffe, es geht ihnen gut.
Denen, die vom Hochwasser betroffen sind:
Helfen kann ich nicht, aber an euch denken und euch virtuell in den Arm nehmen....

24.8.05 19:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung