Ich wünsche dir das Doppelte
wie du mir.


 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Ich wünsche dir das Doppelte
wie du mir.
Friendscout 24
Ilove
Neu.de
Cosmopolitan
Seelenfarben
Das fiese Horoskop
Vivien und Erhard
Hier passiert was

Newsblog
40+x
Adlerfeder
AllesB
Bronski
Leierkasten
Gullwings
Hexenzauber
Sevi
She
IT-Zicke
Zicke on Tour

"Liebe ist - das einzige Mittel, die Gunst der Frauen zu erlangen, die für Geld nicht zu haben sind - das, was der größte Philosoph nicht zu erklären, wohl aber der größte Dummkopf zu empfinden vermag." (Francois de La Rochefoucauld)

Freunde sind die Menschen,
die deine
Vergangenheit akzeptieren,
dich in der
Gegenwart mögen
und in deiner Zukunft
zu dir stehen!







Montag Morgen, 10.00 Uhr, und die Woche f?ngt SO an:

*ohne weiteren Kommentar*


D: guten Morgen
H: Guten Morgen.
D: im Stress?
H: noch nicht. muss grad noch meine Monatsabrechnung machen.
D: ahso, soll ich warten oder kann ich mich verdr?cken? War online, wegen deiner sms gestern
H: Hmm, wieso denn genau? Ich hatte doch eigentlich nur was"normales" geschrieben.
H: von Dir kam nur einFragezeichen. Damit konnte ich nix anfangen.
D: dann hab ich das falsch verstanden, aber auch ok...
H: ich wollte Dir halt nureine SMS zum Wochenende schicken, weil ich das ja auch gesagt hatte. Sonst nix. War doch Ok, oder?!
D: ok, dann vergiss es.
H: ok.
D: wie sehen deine Termine f?r kommende Woche aus? denk dran, am Do ist Feiertag
H: Ja, Do ist Feiertag. Hab ich nun auch mitbekommen.
D: dann wirst du ja Mi bestimmt nicht zur LUG kommen bzw ich danach nicht bei dir ?bernachten k?nnen...
H: Um ehrlich zu sein, nein. nachdem ich von Dir diese aus meiner Sicht eher biestige SMS bekommen habe (zu DEM zeitpunkt wusste ich noch nixvon dem Feiertag bzw. war es mir nicht bewusst) habe ich mir jemanden f?rDonnerstag eingeladen, die Mittwoch Abend auch schon da ist. Du wirst mich bestimmt daf?r hassen, aber nach der letzten SMS habe ich mich weniger denn je verstanden und gemocht gef?hlt. D.h.ich werde diesen Mittwoch leider nicht erscheinen oder kommen k?nnen und hab auch Donnerstag keine Zeit. Ich h?tte nur heute oder Morgen Abend zeit.
D: lad deinen Besuch aus, oder hak mich endg?ltig ab
H: Wie? Aeh, n?.Dann hak ich Dich entg?ltig ab.
D: entweder du hast kommendes WE Zeit f?r mich oder du brauchst dir keine Zeit mehr f?r mich nehmen
H: Hab nen sch?nen Mittwoch Abend. Du kommst sicher gut bei anderen Kerls unter. Viel Spa?.
D: tja, so isser, so war er, so wird er bleiben... WARMHALTEN. Habs doch gewusst, dass du mehrgleisig f?hrst...
H: so ist Sie, so bleibt Sie. ZICKIG. Nicht zuh?ren wollenund auf andere eingehen. Tja. Nein, ich fahre nicht mehrgleisig.
D: jepp, so verarscht, wie von dir, kam sie sich noch nie vor
D: Wer ist es, und was will sie von dir, und wieso geht nicht beides (sie und ich zusammen)
Di: "Verlass mich nicht, versteh mich, ich liebe dich..." ......HALLLO????
H: Undvon warmhalten kann keine Rede sein.Wen Du gerne die tatsachen verdrehst ist Das Deine Sache. Wenn Du immer von anderen Typen so verarscht wurdest und das nun an mir die ganze zeit schon aussl?sst ist das schade, aber soscheint es wohl. Echt traurig.
D: Und dann nur Zeit, wenn kein WE oder sonstiger freier Tag folgt? WARMHALTEN kam irgendwann von DIR
D: wieso ist da st?ndig jemand, der deine Zeit am WE haben darf, wenn wrklich mal Zeit w?re? Ich nur da, um die abends mal kurz xxx (zensiert) und ansonsten unn?tig
H: Sorry, aber ich kann nicht mehr! Ja, ich bin harmoniebed?rftig. Aber die Kraft, ie Du einem aussaugst kann und will ich nicht mehr geben. Sorry, es geht nicht.
D: Wenn das deine Vorstellung von Liebe ist, dann hab ich wirklich ein Problem, mit DEINER Einstellung
D: ok, ich war wieder in Wartestellung... WIE DOOF muss ICH sein, um st?ndig wieder zur?ckgesteckt zu haben.
D: Wer ist sie, und was hat sie mit dir zu tun?
H: ich habs Dir schonmal erkl?rt, das ich mich immernur auf einen konzentriere. Abgesehen davon will ich einen sch?nen harmonischen Abend mit Ihr zu zweit, ja. ich will zwar nix von Ihr, aber wenn es passiert, passiert es eben. Sorry, wenn das nun f?r Dich etwas hart klingt, aber ich bin ehrlich. ich hab es Dir immer gesagt. Sorry.
D: OK, dann viel Gl?ck. Deine Nachbarin aus xxx (zensiert, Wohnort seiner Mutter)?
H: genau DESWEGEN "mach dies ... tu jenes" werde ich das gewiss nicht tun! Ich will und werde Dir nicht mehr verfallen. Feuer und Wasser passen nicht zusammen, sorry.
D: Sie ist wohl auch der Grund, warum ich von dir bei andern versteckt wurde... mehrere Feuer im Eisen, eines kann man dann bei Bedarf bearbeiten...
H: Ich bin Harmoniebed?rftig, ein Schlappschwanz, ein Weichei. DAS und genau DAS. DU willst und brauchst jemand anderen, einen mit einer starken hand, der Dir paroli bietet. Das hab ich Dir immer gesagt, Du hast es nie h?ren wollen. Es ist zu sp?t, es hat nie gut gehen k?nnen.
D: Ich werde dir nimmer hinterher fahren, aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass ich dir meine Meinung ?ber dich ins Gesicht schleudern werde, sobald wir uns einmal wieder sehen.
H: nein, Sie ist bestimmt nicht der grund. Schade, das Du das glaubst, glauben willst. Sie hat damit garnix zu tun.
D: Nein, ich brauch einen Mann, der EHRLICH ist
H: Du, ich weiss, dasDu mir gerne die Augen auskratzen und mir schlimme Dinge ins gesicht werfen wirst. Das bist Du.Damit hab ich mich abgefunden. Schade, das Du michnicht verstehen magst, aber das ist Ok so!
H: Ich bin die ganze zeit ehrlich. Aber irgendwie h?rst Du mir nicht zu oder willst nicht h?ren und akzeptieren.
D: nein, die Augen werde ich dir nicht auskratzen, aber du bist eben gerade auf einem Level gelandet, auf dem ich hoffte, dass du nie landen w?rdest.
D: Seit wann wei?t du, dass du von ihr was willst?
D: Tja, wenn sie mehr f?r dich empfindet, als ich, ists ok. Wenn sie dir mehr geben kann, auch. Vielleicht brauchst du wirklich ein M?del, das 0 Ahnung von dem hat, was du tust. Und vor allem, wie du bist.
H: Ich bin ehrlich!!! Ich mag Dich, SEHR sogar! Aber ich Liebe Dich nicht, sorry. Ich w?rde mir w?nschen, das wir mehr zeit miteinander verbringen. Das geht aber nicht. Auch dies "ich setz Dir die Pistole auf die brust" kenn ich nicht und kann auch nix damit anfangen. Ich bin ein leiser, stiller Typ. Ein Weichei (hast Du selbst gesagt. Auch wenn es ein anderer gesagt hat, DU hast es MIR geschrieben). Du bist die temperamentvolle Frau. Ich kann Dich weder z?men, b?ndigen odermit Dir umgehen. Das war so, das ist so. ich kann Dich auch niemals zufriedenstellen oder Dir das geben was Du Dir w?nschst. Deshalb wird das halt nie etwas. leider. Sehr schade, aber es ist so.
02.05.2005 09:16 Daggi: Oder hast du ihr gesagt, dass es noch keine Woche her ist, dass du einer anderen nen -versteckten- Heiratsantrag gemacht hast?
H: DAS war ehrlich gemeint.
D: Deine Gef?hle wechseln schnell..
H: nen, Du empfindest bestimmt viel mehr f?r mich als je eihe Frau empfunden hat. Mir tut es aber sehr leid, das ich diesen gef?hlen niemals gerecht werden kann oder Sie in genau dem Masse erwiedern kann.
D: schreib ihr eine email, in der du ihr schreibst, dass du letzte Woche noch einer anderen nen Heiratsantrag gemacht hast, eine Blindkopie davon will ich haben
H: Sorry, das werde ich bestimmt nicht tun.
D: Warum nicht? hast du Angst, dass sie dann nen R?ckzieher macht? Warum stehst du nicht zu dem, was du sagst? Und verdammt, warum wolltest du mich heute via Internet sehen?
D: Heute oder morgen mich in die Kiste zerren, am Mittwoch die n?chste? Dann wieder n?chste Woche ich?
H: Ganz einfach, weil ich Dein Temperament kenne und weiss wie einnehmend und zerst?rerisch Du bist. Sie w?rde sich genauso f?hlen wie Du gerade jetzt, ist vollkommen klar. Du dr?ngst Dich in men leben, willst es auffressen, es ?berrollen. Tja, das hab ich erst sp?t erkannt. Es sind die kleinen Dinge, dieses "ich hab mit Freunden geredet und die haben das und das gesagt..." ICH war da nie dabei. ich war dann immer der Buhmann, der sich nie wehren konnte. DU hast die leute so ausgenutzt wie Du sie brauchst. Ich bekomm immer nur bruchst?cke davon mit. Ich will mein leben zur?ck und Du leb Deines. Ist echt besser.
H: Nein, ich wollte Dir das heute nur sagen. DU hast gefragt wie meine Woche aussieht.ich hab Dir das nur geschrieben.
H: Bitte weine jetzt nicht so viel. Sei lieber sauer auf mich oder so. sei entt?uscht oder so. nenn es wie Du willst.
D: Ich weine nicht, aber ich werde auch nicht die Wahrheit ?ber dich verheimlichen
H: tja, Deine Wahrheit.
D: nein, das, was du heute geschrieben hast
H: Ich h?tte Dich heute oder Morgen nicht zu mir gelassen.
D: haha, und warum dann oben geschrieben, heute oder morgen?
H: lies erst mal genauer nach: Du hast erst gefragt was ich die Woche mache. ich sagte darauf, das ich het und Morgen Abend nicts weiter mache. Wenn Du das als Einladung fehlinterpretierst, sorry. Dann tut es mir leid.
D: ok


2.5.05 10:01


Werbung


Update.... *duck*


D: so, jetzt kannst du mich hassen....
H: ?
D: wenn du jetzt den Schl?ssel h?ttest, k?nntest du im Zickenblog lesen. Vielleicht gibt dir ja jemand das Teil, von mir bekommst du ihn nicht. Sei mir nicht b?se, wenn andere, die dich kennen, darin lesen k?nnen...
H: Ach so, ist Ok. Wie gesagt: Es geht mich nix an, ich kenne niemanden sonst von dieser elit?ren Gruppe. Deshalb kann ich Dich auch nicht hassen.
D: *sfg* denkst du, von wegen nicht kennen
D: Buchtipp (lese ich gerade):
John Gray: Mars und Venus neu verliebt (nach der Trennung den Mut f?r eine neue Liee finden)
H: Wie gesagt: Viel Gl?ck. Ehrlich. ich w?nsch es Dir.
D: Beschreibung: Pl?tzlich ist man wieder Single. Nichts ist mehr wie es war, wenn die vertraute Zweisamkeit einmal zerbricht. Was bleibt ist die brennende Hoffnung auf die n?chste, die bessere Liebe. John Gray zeigt Wege aus der Trennungskrise und ermutigt zum Neuanfang. So gewinnen Sie Kraft und Selbstvertrauen f?r die Suche nach dem neuen Gl?ck zu zweit.....
D: Ehrlich: Ich w?nsche dir, dass du immer so auf die Schnauze f?llst (beruflich UND privat), wie ich mich gerade f?hle
D: ich mag vielleicht intensiver lieben als du, aber ich kann auch hassen. Und es ist ein verdammt gutes Gef?hl, weil es ehrlich ist
H: ja, stimmt. Sorry, das Du gerade hassen musst ...
D: nicht gerade... wenn ich mal so weit bin, dann ists so... Siehe Soli und meinen Mann
H: Sorry. DABEI w?nsch ich Dir noch viel Kraft. Auch wenn Du mir nicht glauben wirst. Aber DA wirst Du noch einiges an Kraft und Deine freunde brauchen ...
D: Du hast schon besser gelogen, aber naja, bist halt so
D: Du hast schon besser gelogen, aber naja, bist halt so
H: Sorry, ich hab nicht gelogen. ich w?nsch Dir bei Deinen privaten problemen echt viel Kraft.
D: welche Probleme?
H: Scheidung, Krankheiten, etc.
D: Scheidung? wo ist da ein Problem? Krankheit? wo ist da ein Problem? etc?
H: vergiss es. ist Ok.


2.5.05 10:22



Ich hab nen Zorn, wie ein Haus.....

Meine Freunde w?rden mich jetzt wieder angrinsen, wenn sie mich jetzt sehen k?nnten....

Ich glaub, ich sollte nachher in die Sonne gehen und mir nen kr?ftigen Sonnenbrand holen...


Dann w?sste ich wenigsten auf was ich sauer sein kann....

......

*hmpf* hingeschrieben und sogar die Sonne versteckt sich jetzt....

2.5.05 10:38


Bei der Zauberhexe gefunden und gleich selbst diesen Test gemacht:


Sch?tteln Sie auch oft ?ber andere Menschen den Kopf? Am meisten dar?ber, dass sie...
f?r Geld ihre Seele verkaufen.

Die "Titanic" ist gesunken, und Sie sind allein auf einem Eisberg gestrandet. In letzter Minute haben Sie noch ein Buch aus der Bordbibliothek gerettet. Welches?
"Krisen als Chance"

Vier verschieden Skizzen. Welche zieht Sie am meisten an?
a) Insel und Boot

Suchen Sie sich bitte einen kleinen Lebensgenuss aus:
Im Bistro bei einem Cappuccino Leute beobachten.

Sie richten sich in Gedanken eine neue Wohnung ganz nach Ihrem Geschmack ein. Wie ist der?
Ich mixe meine Entdeckungen vom Flohmarkt mit meinen Erbst?cken und Designerm?beln.

Welche dieser nervigen Situationen ist f?r Sie am schlimmsten?
Auf einer Party h?rt Ihr Gespr?chspartner Ihnen nur mit einem halben Ohr zu, weil er dauernd danach schielt, ob jemand vorbeikommt, den er kennt.

Sie haben im Preisausschreiben gewonnen und d?rfen sich eine der folgenden Reisen aussuchen. Welche w?re das?
Mit dem Dalai Lama im Meditations-Camp.

Angenommen, Sie h?tten die passende Ausbildung - f?r welchen Job eignen Sie sich besonders?
Arch?ologin

Sie haben soeben Ihre Memoiren ver?ffentlicht. Welcher Satz k?nnte am ehesten darin stehen?
"Ich sp?rte, dass eine h?here Macht mein Schicksal bestimmt."

Welche Situation ist Ihnen besonders unangenehm?
Sie br?ten ?ber einem kniffligen Problem. Dauernd klingelt das Telefon, und die Kollegen st?ren Sie wegen Kleinigkeiten.

Magie der Worte. Welche sprechen Sie am meisten an?
Verbindung - Hilfe - Offenheit

Beim Fr?hst?ck lesen Sie Ihr Tageshoroskop in der Zeitung. Welches trifft am ehesten zu?
"Dank Saturn k?nnen Sie sehr gut zwischen wichtig und unwichtig unterscheiden. Warum z?gern Sie noch? Treffen Sie endlich die notwendigen Entscheidungen."

Erinnern Sie sich an eine Begegnung in den vergangenen vier Wochen, bei der Sie sich richtig gut gef?hlt haben. Woran lag das?
Sie sp?rten, dass man Sie gern hatte.

Durch ein Versehen der himmlischen Organisation hat man Sie zu fr?h nach oben geholt. Sie d?rfen noch einmal auf die Erde zur?ck und wieder von vorn anfangen. Es gibt die folgenden Angebote. Wof?r entscheiden Sie sich?
Sie wohnen in einem Haus auf dem Land. Ihre Halbtagst?tigkeit l?sst Ihnen noch viel Zeit f?r Ihren gro?en Freundeskreis.

Zwei Bekannte reden hinter Ihrem R?cken ?ber Sie. Was kritisieren sie wohl?
Sie kommt selten so richtig aus sich heraus."

Ein guter Freund von Ihnen weint immer noch seiner Ex hinterher, die ihn vor einem halben Jahr verlassen hat. Wie tr?sten Sie ihn?
"Hab Geduld. Du musst die Trennung erst einmal verarbeiten, dann geht es dir wieder besser."

Sie sch?tzen es besonders, wenn jemand...?
sich mutig f?r Dinge einsetzt, die ihm wichtig sind.

Steven Spielberg hat Ihr Leben verfilmt und will nun wissen, welchen Titel er daf?r nehmen soll:
"Glaub dran, dass alles m?glich ist"

Auf der Suche nach einem Job bl?ttern Sie durch die Stellenangebote in der Zeitung. Welches spricht Sie am meisten an?
"Sie sind eine kommunikative Pers?nlichkeit, m?gen Kundenkontakte und tragen durch Ihre offene Art zu einem guten Arbeitsklima bei? Wir freuen uns auf Sie."

Ein Blick in die Zukunft: Wie sehen Sie sich mit 77 Jahren?
Ich mische das Seniorenheim auf und bin fitter im Kopf als so manches junge Ding.


Welches Leben passt zu mir?
Und hier ist Ihr Ergebnis:
Sie haben die Punktzahl A
A
Das besinnliche Leben
Langweilig? Nein. Ruhig? Ja. Das Leben, das zu Ihnen passt, ist wie eine Insel im Strom. Es erlaubt Ihnen die Besinnung auf sich selbst und die intensive Besch?ftigung mit Dingen, die keinem schnell wechselnden Trend unterworfen sind. Erkennen Sie sich?
Auf den ersten Blick wirken Sie zur?ckhaltend. Sie gehen neue Kontakte vorsichtig an. Sie beobachten genau, h?ren gut zu und ?ffnen sich erst, wenn Sie Vertrauen gefasst haben. Dann aber zeigen Sie Ihr reiches Innenleben. Und da gibt es wahre Sch?tze zu entdecken: Sie haben sich ?ber viele Dinge Gedanken gemacht und sich im Laufe der Zeit einen Fundus an Wissen angeeignet. Dass Sie Ihren klugen Kopf benutzen, hei?t jedoch nicht, dass Sie kein Gef?hl besitzen. Im Gegenteil, Sie sind sehr sensibel. Ihre Zur?ckhaltung sch?tzt Sie davor, verletzt zu werden oder zu intensiv mit anderen zu leiden. Gleichzeitig schenkt Ihnen Ihre Feinf?hligkeit aber auch den Sinn f?r Sch?nheit und Qualit?t. Im Herzen sind Sie eine Idealistin, die sich mit Oberfl?chlichkeiten nicht zufrieden gibt.
Das passt zu Ihnen:
Nehmen Sie sich Zeit zum Nachdenken und Tr?umen. Schaffen Sie sich unbedingt t?gliche Ruhe-Inseln. Sagen Sie jetzt bitte nicht, das sei unm?glich. Es gen?gt schon, wenn Sie sich wenigstens eine halbe Stunde pro Tag freihalten. Protokollieren Sie, wo die Zeitr?uber sitzen, und gehen Sie energisch dagegen an. F?hlen Sie sich nicht gedr?ngt, alles mitzumachen. Wenn Sie Ihr Recht auf Eigenleben konsequent vertreten, wird Ihre Umgebung das schlie?lich akzeptieren. Bringen Sie Sch?nheit in Ihren Alltag. Sch?nheit finden Sie auf vielf?ltige Weise. Etwa in Konzerten oder Ausstellungen, im Theater und Film. Aber nicht nur die Kultur, auch die Natur bietet viele M?glichkeiten. Genie?en Sie einen Sonnenuntergang oder einen Spaziergang im Wald. G?nnen Sie sich auch die kleinen sch?nen Dinge - wie zum Beispiel einen Blumenstrau? - so oft wie m?glich. Achten Sie auf Ihren Rhythmus. Wenn Sie sich st?ndig dem Tempo anderer anpassen, geraten Sie unter Druck und verlieren Ihre Mitte. Bei allem, was Sie tun, ist deshalb f?r Sie Eigenverantwortung wichtig. Am erfolgreichsten arbeiten Sie selbst?ndig. Auch bei Teamwork ist es m?glich, einen Teilbereich eigenst?ndig auszuf?hren. Konzentrieren Sie sich auf den Sinn. Ihnen reicht es auf die Dauer nicht, dass Ihr Job Anerkennung oder Geld bringt. Oder dass Sie sich privat gut am?sieren. Richtig gl?cklich und ausgeglichen f?hlen Sie sich erst, wenn Sie etwas Positives bewirken. Suchen Sie sich deshalb Aufgaben, notfalls ehrenamtlich, die Ihre idealistische Ader befriedigen.


2.5.05 11:56


Freunde und Notfallpl?ne oder
"Zicke, man(n) hats nicht leicht mit dir, aber leicht hats einen."

Tja, meine Freunde und ich, das ist ne Endlosstory.
Besonders die m?nnlichen Freunde haben im Moment ihre wahre "Freude" mit mir. Die armen. Sie mu?ten die letzten Stunden meinen Frust und Zorn sowie meine Trauer ausbaden. Aber einige von ihnen sind es wohl noch gewohnt aus einer Zeit, die zwar lange, aber nicht zu lange zur?ck liegt (das k?nnt ihr dann unten lesen).

Nun, wir haben alles durchgeackert in den vergangenen Stunden. Ich war gestern so fertig, dass ich mal vor 3.00 Uhr morgens eingeschlafen bin
L?stern, Lachen, Ringk?mpfe (im Spa?),
Weinen, Fluchen, Rollenspiele (ja, meine Freunde packen mich beileibe nicht nur in Watte. Sie zeigen mir auch, wie ein Mann ist, ohne dass ich es ihnen ?bel nehme),
neues Parfum zusammengestellt (eins meiner Hobbies, das auf Aromatherapie aufbaut, und somit auch eher Medizin ist statt nur gut zu riechen) und Klamotten und Andenken aussortiert,
Wochenpl?ne gemacht (sofern sich jetzt noch jemand erbarmt und Minizicke1 und den Hamstern Obdach gibt, bis kommenden Sonntag, weil F. beschloss, dass ich raus muss und mich erst mal ins ca 500 km entfernte Sachsen verkriechen soll. F. hat zwar Termine, aber er meint auch, dass ich mal Zeit f?r mich brauch, einfach raus und vielleicht nur mal wieder fotografieren, Kopf frei machen... ein Bett und eine Tasse Kaffee hat er immer f?r mich. Nur wuffi muss dann im Proberaum ?bernachte, wegen zu viel Teppiche in der Wohnung)

Irgendwie gehts hier im Moment chaotisch zu. Keine ruhige Minute mehr... Ist auch gerade gut so... langsam komm ich auf einen relativ normalen Level.
Mein Terminplan f?r die n?chsten Tage hat sich innerhalb von Stunden ge?ndert und ?ndert sich im Moment praktisch min?tlich. Ich werde nachher, wenn die Kids im Bett sind, meine Klamotten packen. Morgen, bis nachmittags schlafen, sofern ich das schaffe ("Notfalls halte ich dich die ganze Nacht wach"), morgen nachmittag ins Hessenland zur LUG, danach bei nem Freund -n?rdlich von FFM- ein Lappy abholen, von dort aus direkt Richtung Leipzig, wo ich hoffentlich vor 5.00 Uhr Do-morgens eintreffe, weil F. morgens noch nen Auftritt hat und vorher noch schlafen will), w?hrend F ackert werde ich, samt Wuffi, hoffentlich schlafen, nachmittags solls dann an meine geliebten Seen gehen, ... Am So-Vormittag werde ich mich dann retour machen, da ich ja wieder die Kids einfangen muss, die montags wieder in die Schule m?ssen. Bine musste ich absagen (wir wollten am WE bei ihr grillen). Und dem entsprechend werde ich auch nicht bei den Ex-branche-Kollegen auftauchen...

So, jetzt erst mal wieder hier weiterorganisieren...



Artikel aus wer-weiss-was:
Artikel
Titel:
Re: Der ungewollte Vater meldet sich zur?ck
Thema: Eltern-Kinder
Autor:
-Name bekannt-
Datum: 1.8.2003 03:30 Uhr
Gelesen: 343 mal
Bewertungspunkte: (10)

Hallo Richy,

du wunderst dich ?ber die Reaktionen?
Ich nicht.
Ich kann verstehen, dass dir ein Stein vom Herz f?llt, weil du doch nicht Papa wirst.
Die Reaktion der Familie deiner Freundin kann ich auch verstehen. Die Trauer ist heftig.

Die Reaktion deiner Freundin auch.
Warum?
Von deiner Freundin wurden und werden rationale Entscheidungen verlangt. Sie kommt vor lauter Besuch und denken gar nicht zum trauern. Und das, was auf deine Freundin zukommt, bringt den Hormonhaushalt sehr durcheinander. Das Ph?nomen ist von anderen Geburten ja bekannt, sonst w?rde wahrscheinlich keine Frau eine Geburt ?berleben.


Die Trauer kommt erst, wenn alles vorbei ist. Wenn sie endlich Zeit hat, zu trauern. Und dann kommts gewaltig.
Woher ich das wissen will?
Meine Tochter war 3 Jahre alt. Ich steckte mitten im Scheidungsverfahren. Dazu kam noch meine Umschulung.
Und genau zu diesem Zeitpunkt kam bei mir der Hammer: Der Arzt meiner Tochter er?ffnete mir, dass mein Kind wohl nicht ?lter als 6 oder 7 Jahre alt werden w?rde. Eine eventl. Transplantation, die normalerweise lebensverl?ngernd w?re, w?rdes sie aber h?chstwahrscheinlich nicht ?berleben. In dieser Stunde brach eine Welt f?r mich zusammen.
Ich ging aus dem Zimmer, raus in die Natur. Und dann weinte ich erst mal heimlich. Dann rief ich meine Familie an und sagte (ruhig und gefa?t) was los ist. Die Reaktionen gingen von Wut ?ber mich (weil ich ja so "cool" war) bis Trauer (als ob schon alles verloren war).
Dass ich aber wieder zur?ck auf die Station mu?te und meinem Kind nicht zeigen durfte, wies um meine Gef?hle steht, hat kein Mensch interessiert. Meine Angst und meine Trauer durfte ich ja dem Kind nicht zeigen. Und wenn ich sie meiner Familie zeigte, bekam ich erst recht keine Ruhe. Damals lernte ich: Starke Frauen weinen heimlich.

Wem ich mich damals anvertraute, waren echte Freunde (und in so einer Situation trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen). Ich mu?te ihnen nicht sagen, was ich will. Ich mu?te mich nicht verstellen. Ich konnt lachen oder weinen oder zornig sein. Und keiner kam auch nur auf die Idee zu fragen, wie er mir helfen soll. Sie wu?ten es. Instinktiv.

Was ich dir damit sagen will: Was hilft es deiner Freundin, wenn sie dir erst alles erkl?ren mu?? Noch mehr denken? Noch mehr nicht zur Ruhe kommen! Wenn du ihr helfen willst, dann zeig, dass du so weit "Mann" bist, dass du wei?t, was DU willst. Soll sie dir immer noch die Entscheidung abnehmen? Bist du noch ein Kind? Was sie braucht, ist ein Freund, der zwar einen klaren Verstand hat, aber sie auch ihre Gef?hle ausleben l??t. Sie aus der Trauer rau?rei?en kann, mit ihr lacht, und manchmal auch weint. Sie wei? aber, dass deine Trauer ?ber den Verlust des Kindes, sich in Grenzen h?lt. Vielleicht sieht sie dein Verhalten als L?ge an. Und das kann sie beim besten Willen nicht gebrauchen, im Moment. Sie braucht Freunde, denen sie 100 % vertrauen kann. Nur so kann sie sich fallen lassen.
Dann kommt auch die Trauer, die du ?bersiehst. Dann kann sie Mensch sein und nicht nur ne Maschine, die so funktioniert, wie es andere erwarten.
Aber dann kommts gewaltig. Und dabei wirst du vielleicht weniger gut wegkommen, wie du es dir vielleicht erhoffst. Du wirst sie dann vielleicht von einer Seite kennen lernen, die du nie erwartet h?ttest.

Ich kenne keine Frau, die den Verlust eines Kindes, auf das sie sich freute, ohne b?se Schrammen an der Seele verkraftet hat. Geh eher davon aus, dass sie, wenn sie nach au?en hin durch die Trauer durch ist, ein anderer Mensch ist. Und sie wird dann vielleicht -in deinen Augen- wieder kalt.


Meine Tochter ist nicht gestorben. Nach ca 5 Jahren wurden die Untersuchungen insoweit eingestellt, dass man davon ausgeht, dass bei der ersten Diagnose eine Fehldiagnose gemacht wurde. Das neue Ergebnis habe ich jetzt auch schon wieder ca 5 Jahre. Aber der Schock sitzt immer noch. Immer noch habe ich Alptr?ume. Ich habe mich ge?ndert und meine Einstellung zum Leben hat sich ge?ndert. Auch meine Familie leidet immer noch unter dem Schock. Aber zeigen d?rfen wirs nicht...


?ndern kann man nix mehr bei euch. Das Kind ist tot.
Aber nachdenken solltest du. Ich werde dich nicht verurteilen.
Ich hoffe nur, dass ich dir durch meine Geschichte insoweit helfen konnte, dass du deine Freundin verstehst und ihr, jeder f?r sich, wieder leben lernt.

Alles Liebe, auch an deine Freundin, Daggi


3.5.05 18:57


Allergisches Asthma ist sh...
So herrliches Wetter und ich komm kaum nach mit Medikamente futtern....

20.5.05 10:53


Der Typ, dessen Namen ich NOCH trage und den ich mittlerweise mit Sie anrede, geht mir m?chtig aufn Keks:

Er: entweder du gibst mir meine Sachen, oder wir regeln das per Gericht.
Ich: du kannst deine Sachen ALLE haben (DEIN Auto, DEIN Laptop und -nicht vergessen- DEINEN Hund. Wie du schon sagtest, es sind DEINE Sachen, auch wenn sie -deiner Meinung nach- f?r mich und die Kids angeschafft wurden.


Die M?dels gehen beide ab Sommer in ne Ganztagsschule, ich bin auf Jobsuche, da Herr ja sich weigert, Unterhalt f?r mich zu zahlen, somit Wuffi den ganzen Tag in der Wohnung allein w?re (wir wohnen in der 3. Etage, ohne Balkon und ohne Garten). ICH kann und will mich nimmer um dein Vieh k?mmern. Du hattest und wolltest immer nen Hund. Du willst Geld f?r Lappy und Auto, was mit Wuffi passiert, ist meine Sache. Tja, dumm gelaufen, Ich hab jetzt wieder Lappy und Auto (auch wieder von MEINEM Geld bezahlt, nur diesmal mich als Eigent?mer/Besitzer eingetragen) nur statt Wuffi nen Hamster.
Nimm also deinen Krempel und verpiss dich endlich aus meinem Leben (kann ich doch nix daf?r, dass deine Neue Katzen hat und du somit nicht weisst, was du mit Wuffi anstellen sollst. F?r Lappy und Auto fandest du ja auch Abnehmer)....

22.5.05 14:58


"Wir haben noch jeden Berg geschafft"

... das k?nnte wohl das neue Motto sein
f?r Deutschland (wir sind 1. im Grant Prix)
und vielleicht auch f?r mich pers?nlich (Dialog siehe unten)
... je nach Perspektive...

Ich: "Ich muss mit dir reden"
Er: *bedr?cktes Gesicht"
Ich: *erkl?re, wie ich mir (m)eine Partnerschaft vorstelle*:
"du hast jetzt kurz Zeit, dir zu ?berlegen, was du willst. Ich bin gleich wieder hier. Du kannst die Zeit nutzen, um zu gehen, ohne dein Gesicht zu verlieren, denn ich glaube, dass meine Anspr?che f?r dich zu hoch sind."
Er: *wartet - f?ngt an zu l?cheln - gibt mir nen Kuss und sagt*:
"Und ich dachte, du willst mir was Schlimmes sagen.... Jetzt lass uns endlich ins Lokal gehen, damit wir was essen k?nnen, ich hab Hunger."

Ja, wir waren zum Essen verabredet, aber wie meist, fand ich in der Stadt nicht die Stelle, wo ich hin sollte (trotz Stadtplan *duck*), so dass er mich unterwegs "einfangen" musste (Mann hat ja Navi). Eigentlich wollte ich ihm meinen "Vortrag" im Lokal, vorm Essen, halten und ihm, vorm Essen, die Gelegenheit zur Flucht geben. Dank meiner Ortskenntnisse zog ich es aber vor, ihm den "Vortrag" aufm Parkplatz zu halten....

Nu ja, jetzt bin ich mal gespannt, wie das weiter geht. Ich schein ihm wohl mehr zu bedeuten, als ich dachte....
Ich m?chte es gerne glauben, aber da ist ne gro?e Angst in mir, wieder zu vertrauen.... Sch?n w?rs, wenns wirklich klappt....
Flugzeuge im Bauch und die Angst im Nacken, so kannte ich Verliebtsein noch nicht....




22.5.05 23:43


... Und weil ich es in den letzten Tag nicht so gezeigt hab, wie es eigentlich ist:

DANKE an
S.M. (der wirklich derjenige war, als es mir abolut dreckig ging)
J. K. (der mir -mit S. M.- zeigte, was Berge-versetzen hei?t)
F. T. (der da war, falls der Plan von S+J nicht geklappt h?tte)
S. M. und B. B (die jederzeit telefonisch erreichbar waren und hier Feuerwehr spielten)
R. B. und E. L. die sofort bereit waren, meine Kids, samt Viechern, zu beherbergen....

Jetzt freu ich mich schon auf meine n?chste "Entf?hrung" mit meinen Entf?hrern, die Ende Juni, nach Karlsruhe sein soll.

Bilder von der 1. Entf?hrung werd ich demn?chst hier oder im IT-Blog zeigen.....

22.5.05 23:55


Und wieder steht die Zicke vorm Berg...

Sorry, wird leider nix mit dieses und n?chstes WE, ich hab nen dringenden Einsatz.
.....
Ich dachte, der hat Urlaub. Du seine Freundin? Ich dachte die hei?t M... nicht D... Der sucht doch gerade ne Wohnung in Hessen, will mit seiner Freundin zusammen ziehen. Sorry, wenn ich dir jetzt was sagte, was du nicht wu?test. Ich dachte, ihr seid nur Kumpels..."

Wem der beiden soll ich glauben?
Gesunder Menschenverstand sagt 2.....

Ich f?hl mich sch...
27.5.05 21:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung